Das Mutterschiff der HIRAcon Unternehmensgruppe

Die HDS Arbeitsschutz wurde am 1. November vor 15 Jahren gegründet

Das HIRAcon-Team

Das HIRAcon-Team

Seit 15 Jahren betreut und berät die HDS Arbeitsschutz Unternehmen bei der Umsetzung arbeitsschutzrechtlicher Vorschriften. Mittlerweile ist sie in diesem Bereich führender Dienstleister im Rhein-Kreis Neuss, die Schwesterfirma HIRAcon Akademie ist mit ihren Weiterbildungsangeboten zum Teil bundesweiter Marktführer.

Der Heimatsstadt Neuss treu geblieben

Die Wiege der HDS Arbeitsschutz steht im Zentrum von Neuss. Zu Gründungszeiten ließ man sich an der Kanalstraße nieder, später an in der Drususallee. Vor fünf Jahren erfordert das Wachstum von 3 auf 15 Mitarbeiter den Umzug in ein großzügiges Bürogebäude mit Seminar- und Schulungsräumen im Gewerbegebiet Neuss-Süd. Was mit Arbeitssicherheit anfing, ist mittlerweile ein Full-Service-Anbieter für Arbeits-, Brand- und Gesundheitsschutz, der unter dem Dach der HIRAcon Unternehmensgruppe Beratung, Fortbildung, Handbücher und Dienstleistung anbietet.
Das Unternehmen rund um die drei Geschäftsführer Peter Hink, Uwe Rau und Karl Stopka ist Neuss immer treu geblieben. Die Stadt ist ideale Basis für die Fahrten zu Unternehmen in Nordrhein-Westfalen, aber auch im gesamten Bundesgebiet.

Pioniere in Sachen Baustellensicherheit
Das Unternehmen gehört zu den Pionieren in der Sicherheitskoordination auf Baustellen. Seit Start dieser Spezialisierung 2000 wurden weit über 400 Projekte erfolgreich begleitet. „So manches Vorgehen, was heute als verbindlich gilt, wurde schon früh von uns entwickelt und im Praxistest erprobt“, sagt Karl Stopka. Bei der Sicherheitskoordination auf Baustellen ist es erklärtes Ziel, die an der Baustelle beteiligten Firmen und Gewerke so in ihren Abläufen abzustimmen, dass die Sicherheit nicht gefährdet ist. „Sonst kann es passieren, dass das Gerüst abgebaut wird, obwohl der Maler noch drauf steht“, nennt Stopka als verantwortlicher Leiter für Arbeitssicherheit ein Beispiel.

Seminarcenter für die Weiterbildung
Die berufliche Bildung in ihrer Kernkompetenz, dem Arbeits-, Brand-und Gesundheitsschutz, steht seit 2009 auf den Kursprogrammen der HDS Akademie, die in diesem Sommer mit der HIRAcon Akademie zusammengelegt wurde. „Die Akademie ist deswegen so wichtig für die Unternehmen, weil sie bereits ab einem Mitarbeiter eine Fürsorgepflicht erfüllen müssen und dafür geschultes Personal benötigen“, sagt Peter Hink, Leiter der Akademie. Das heißt: Entweder sie müssen einen Mitarbeiter als Fachkraft für Arbeitssicherheit ausbilden oder einen überbetrieblichen Dienstleister, beziehungsweise einen Freiberufler, engagieren.
Die HDS Arbeitsschutz ist ein solcher, überbetrieblicher Dienstleister. Zu den Kunden der HDS Arbeitsschutz gehören viele Kommunen mit ihren Schulen, Verwaltungen und Bauhöfen, aber auch Entsorger. „Vom Bäcker mit einem Lehrmädchen bis hin zum Global Player sind alle Unternehmensgrößen bei uns vertreten“, sagt Uwe Rau, verantwortlicher Leiter für Arbeitsschutz und Vertrieb.

Von Senf bis Restmüll: Ob die Düsseldorfer Löwensenf GmbH oder die Entsorgungsgesellschaft Niederrhein (EGN) in Grevenbroich – in Betrieben verschiedenster Branchen wurden bereits HDS-Mitarbeiter als Fachleute zur Beratung eingesetzt oder übernehmen bis heute wichtige Aufgaben der Sicherheits-Fachkräfte.

Von hochmodern bis historisch: Als Sicherheitskoordinationen überwachten Mitarbeiter der HDS die Kühlturmsanierungen und Neubauten der RWE-Power in Grevenbroich ebenso wie Umbau und Sanierung des Heinrich-Heine-Hauses in Düsseldorf.

Von Evakuierungshelfer bis Staplerfahrer: Firmen wie die Metro Group Asset Management GmbH oder die Bauhaus AG in Düsseldorf haben bereits ihre Mitarbeiter in die Neusser Akademie geschickt.

Aus HDS Akademie wurde HIRAcon Akademie

HIRAcon Akademie

Die HDS Akademie ist seit 2002 ein wichtiges Bildungsunternehmen mit den Schwerpunkten Arbeits-, Brand- und Gesundheitsschutz. Sie hat sich als einer der größten Anbieter von Fachseminaren in den genannten Bereichen auf dem Markt fest etabliert. Im Juni 2012 wurde sie zur HIRAcon Akademie.
Mit der Verschmelzung von HIRAcon und der HDS Akademie möchten die Anbieter  die Abläufe straffen und noch transparenter machen. „Es sind rein organisatorische Veränderungen, das Seminarangebot wird dadurch nicht beeinträchtigt“, versichert der verantwortliche Geschäftsführer Peter Hink. „Ganz im Gegenteil, denn durch die Verschmelzung haben wir zukünftig bessere Möglichkeiten, um neue Ideen zu realisieren.“
Für Teilnehmer und Interessenten an den Seminaren änderte sich – abgesehen vom Namen der Akademie -nichts. Ansprechpartner, Preise, Seminarorte, Dozenten und alles weitere rund um die Seminare, blieben unverändert.

Gewohnte Qualität

Die HIRAcon Akademie bietet weiterhin den gewohnt hohen Standard: „Jeder unserer Trainer und Dozenten ist hochqualifiziert auf seinem Gebiet und langjährig in den entsprechenden Bereichen tätig“, versichert Hink. So ist es ihm auch wichtig, dass alle Seminare von Praktikern konzipiert werden und einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess unterliegen.  Seit 2009 ist das Qualitätsmanagementsystem zudem nach den strengen Maßstäben der DQS zertifiziert (DIN ISO 9001).

Die Seminare finden in der Regel im Seminarcenter am Hauptsitz der HIRAcon Gruppe in Neuss am Rhein statt.
Verschiedene Seminare werden jedoch auch bundesweit durchgeführt, regelmäßig in Hamburg, Berlin, Leipzig, Frankfurt, München und Stuttgart. Hinzu kommen Inhouse-Seminare überall im Bundesgebiet sowie in den angrenzenden Ländern.
Die HIRAcon Akademie gehört zu den Bildungsträgern, die entsprechend der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZWV/AZAV) zur Annahme von Bildungsgutscheinen berechtigt sind. Auch Bildungsschecks und die Bildungsprämie können grundsätzlich auch für Weiterbildungsmaßnahmen der HIRAcon Akademie eingelöst werden.

zur HIRAcon Akademie

Weiterbildung und Ausbildung

Das Seminarprogramm für das 1. Halbjahr 2013 steht bereits fest und umfasst unter anderem diese Angebote:

  • Sicherheitsbeauftragter nach SGB VII
  • Nachschulung/Fortbildung für Sicherheitsbeauftragte
  • SiGeKo nach RAB 30, Anlagen B & C
  • Fortbildung SiGeKo: Projektdurchführung anhand von Fallbeispielen
  • SiGeKo nach RAB 30, Anlage C
  • Fachkraft für Arbeitssicherheit & Sicherheits-Koordination (FaSiKo)
  • Aufbaulehrgang Qualifizierung zum “EHS-Manager”
  • Kompaktausbildung zum Explosionsschutzbeauftragten
  • Qualifizierung zum “General Safety Manager”
  • Kompaktseminar Qualifizierung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit & Brandschutz
  •  Brandschutzbeauftragter
  •  Praktische Löschübung mit dem Feuerlöscher
  •  Brandschutz- und Evakuierungshelfer
  •  Nachschulung für Brandschutz- und Evakuierungshelfer
  •  Staplerfahrerführerschein
  •  Nachschulung für Staplerfahrer
  •  Rückenschule
  • Vermittlung baufachlicher Grundkenntnisse
  • Sicherer Umgang mit Absturzsicherungen und deren Prüfung