Anleitung für die Putzleute

Sie dürfen oft bis in die hintersten Ecken des Betriebs und sorgen als Heinzelmännchen hinter den Kulissen für Ordnung und Sauberkeit. Die Rede ist von externen Reinigungsfirmen.

So diskret und unauffällig sie sich auch im Betrieb bewegen mögen, als Sicherheitsverantwortlicher eines Unternehmen sollte man auch hier eine sorgfältige Unterweisung nicht vergessen.

Es empfiehlt sich, eine Checkliste zu erstellen, um erforderliche Themen genau abzuarbeiten. Diese Checkliste sollte mit einem Verantwortlichen der Fremdfirma abgearbeitet und auch abgezeichnet werden.

Themen für die Unterweisung sind beispielsweise:

  • Arbeitssicherheitsorganisation: wer ist im Notfall als Ersthelfer anzusprechen, wie ist der Ablauf bei einer Unfallmeldung, wo steht der Verbandskasten, …
  • Brandschutz: welche Rauchverbote gibt es im Betrieb, wo stehen Feuerlöscher, wo sind Löschdecken, …
  • Alarmplan und Rettungswege: verschiedene Alarmsignale, die im Betrieb genutzt werden und was im Falle eines Alarms zu tun ist, Sammelstellen, …
  • Gefahrenstoffe: welche Dämpfe, Flüssigkeiten und Gase besonderer Vorsicht bedürfen, welche Sicherheitsvorkehrungen gelten, was zu tun ist bei Kontakt mit gefährlichen Stoffen, …
  • Gefahren im Arbeitsbereich: welche Gefahren durch Fahrzeuge oder laufende Maschinen ausgehen, welche Sicherheitsvorkehrungen zu beachten sind (Spiegel in uneinsehbaren Bereichen, Vorfahrtsregelungen, …), welche Geräte besonders empfindlich sind oder gar nicht berührt werden dürfen, …
  • Reinigungsarbeiten im laufenden Betrieb: wo Verkehrswege sind, die nicht eingeengt werden dürfen, welche Bereiche besonderen Bestimmungen unterliegen, …
  • Betriebliche Sicherheitsrichtlinien: welche Bestimmungen im Außenbereich gelten (Tempobeschränkungen, Parkverbote und Parkmöglichkeiten, …), welche Zutrittsbeschränkungen es gibt, Anmeldung bei Betreten des Betriebs, …

Die einzelnen Punkte sollten Sie in der Checkliste aufführen und sich die Unterweisung als Nachweis unterzeichnen lassen.

Auf diesem Unterweisungsnachweis sollten zudem folgende Informationen eingetragen werden:

  • Name der Reinigungsfirma
  • Vollständiger Name des Unterwiesenen der Fremdfirma
  • Vollständiger Name des Unterweisenden/Sicherheitsfachkraft des Auftraggebers
  • Bezeichnung des Arbeitsbereiches
  • Übergebene Dokumente
  • Auftragsinhalt/durchzuführende Arbeiten
  • Eine Erklärung des Verantwortlichen der Reinigungsfirma, dass er in den oben genannten Themen unterwiesen wurde, die Inhalte der Unterweisung verstanden hat, oben genannte Dokumente erhalten hat und sich verpflichtet, die Informationen vor Beginn der Arbeiten an die Mitarbeiter weiterzugeben.
  • Datum und Unterschriften von Unterwiesenem und Unterweisenden